Andreas Klein

Position: Projektmanager | Medienberater

Unternehmen: Universität zu Köln

 

Vortragstitel: Hallo Sexnachricht – Tschüss Karriere | Impulse zum Sextingverhalten im beruflichen Kontext

Inhalt: Immer und überall wird das Smartphone gezückt und Nachrichten, Bilder und oder Videos erstellt. Es kommt auch mal vor, dass dabei das Oberteil ausgezogen oder die Hose geöffnet wird. Welche Folgen das für den Berufseinstieg oder die Karriereleiter haben kann, wenn solches Material mit sexuellem Inhalt in die falschen Hände gerät soll in diesem Vortrag thematisiert werden. Außerdem werden wissenschaftliche Impulse zum Sextingverhalten von Jugendlichen in Deutschland anhand der Ergebnisse der Studie “Snapschuss aus der Hose” vorgestellt, Safer Sexting Tipps gegeben und aktuelle Befragungen gemeinsam diskutiert.

Kurzvita

Andreas Klein hat nach einer kaufmännischen Ausbildung und Weiterbildungen zur Führungskraft auf dem zweiten Bildungsweg sein Abitur nachgeholt. Nach einem Jahr Reisen, in dem er einige Länder und Kontinente besucht hat und einem kurzen Ausflug in die Hotelleriebranche startete er sein Intermedia Studium an der Universität zu Köln. Schon während dieser Zeit setzte er sich immer öfter mit der Medienwirkung und darüber hinaus mit der Sexualisierung der Gesellschaft auseinander. Für seine Bachelorthesis führte er Deutschlands erste quantitative Forschung im Themengebiet Sexting durch. Knapp 3.000 Jugendlichen nahmen an der Erhebung Teil und gaben Auskunft über Häufigkeit, Gründe und Erfahrungen über das Versenden von Text, Bildern und/oder Videos mit sexuellem Inhalt. Aktuell arbeitet Andreas als Projektmanager mit einer halben Stelle an der Universität zu Köln und studiert im Master Intermedia mit Schwerpunkt Medienpsychologie.