Annette Pampel

Position: Senior HR Consultant Diversity

Unternehmen: Coca-Cola European Partners

 

Vortragstitel: Wozu LGBT-Firmen-Netzwerke? – Das Rainbow Network bei Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH

Inhalt: Lesben und Schwule dürfen heiraten, Opfer des §175 werden rehabilitiert, es gibt einen schwulen Minister in der Regierung, das Bundesverfassungsgericht fordert ein drittes Geschlecht – alles prima für die lesbisch-schwule Community, oder? Aber wie sieht es in global agierenden Wirtschaftsunternehmen aus? Unternehmen repräsentieren mit ihrer Belegschaft den Querschnitt der Bevölkerung und stehen damit vor ähnlichen Herausforderungen wie diese. Was hat das mit LGBT*-Netzwerken zu tun?


Panel: Lesbische Sichtbarkeit am Arbeitsplatz

Inhalt: Immer wird automatisch angenommen, dass Frauen heterosexuell sind. Was aber, wenn dem mal nicht so ist? Wieso fällt Frauen ein Outing am Arbeitsplatz häufig schwer? Was ist “Doppeldiskriminierung”? Wieso sind queere Frauen so unsichtbar? Und wo sind die ganzen Vorbilder, die helfen, dieser Problematik entgegenzuwirken? Warum engagieren sich kaum lesbische Frauen in LGBT Gruppen? Warum sind häufiger bisexuelle Frauen als lesbische Frauen anzutreffen? All diese Fragen wird das Panel zu lesbischer Sichtbarkeit beantworten, mit der Hilfe von queeren Frauen und ihren Erfahrungen im Job.

Kurzvita

Nach Abschluss ihres Studiums der Anglistik/Amerikanistik und Deutschen Literatur der Neuzeit begann Annette Pampel ihre Karriere zunächst in der Verlagsbranche, arbeitete anschließend in Stiftungen und Start-ups, ehe sie 2004 zu Coca-Cola wechselte. Nach Stationen im Regionalen Marketing, im Verkauf und in der Supply Chain ist sie nun im Bereich Personal der Coca-Cola European Partners Deutschland tätig.
Seit mehr als 20 Jahren beschäftigt sie sich mit den Themen Diversity, Interkulturalität und Empowerment von Minderheiten. Vielfalt sicht- und wahrnehmbar zu machen und Aktivitäten voranzutreiben, die die Kompetenzen einer vielfältigen Belegschaft als Chance zu nutzen, stehen dabei in besonderem Fokus.
2014 gründete sie das LGBTA Rainbow Network bei Coca-Cola European Partners Deutschland und leitet es seitdem. Mit Leidenschaft engagiert sie sich für Diversität und nutzt ihr weitreichendes persönliches Netzwerk zur Zusammenarbeit und gemeinsame Aktivitäten mit Partnern und Organisationen.
Sie ist zertifizierte Interkulturtrainerin und Trainerin für Seniorensport. Zudem engagiert sie sich seit Jahren in der Flüchtlings- und Nachbarschaftshilfe.