Henrik Sehnert

Position: Project Leader | Boston Consulting Group

Vortragstitel: Out@Work Barometer 2018/19 – the paradox of LGBTQ+ talent

Inhalt: Nur 37 Prozent der deutschen LGBT-Arbeitnehmer (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender und andere Gruppen) legen gegenüber allen Arbeitskollegen ihre sexuelle Orientierung offen. Das belegt die internationale Studie „Out@Work“ der Boston Consulting Group (BCG), für die die Strategieberatung weltweit mehr als 4.000 junge Berufstätige und Studenten unter 35 Jahren befragt hat. Wie die Studie zeigt, wären 85 Prozent aller LGBT-Talente in Deutschland theoretisch bereit, sich im Job zu outen. Out@Work – The Paradox of LGBTQ+-Talents diskutiert Erwartungen und Widersprüche, die sich für LGBTQ+ Talente weltweit gegenüber Unternehmen ergeben.

Kurzvita

Henrik Sehnert ist Project Leader im Wiener Office der Boston Consulting Group. In seiner Projektarbeit konzentriert er sich auf Markenführung, Digital Marketing, Vertriebsstrategie und die Begleitung von Change-Projekten in der Versicherungsbranche. Er ist ausgebildeter Musicaldarsteller und war in mehr als 1.000 Vorstellungen in Deutschland, Österreich und Italien zu sehen, bevor er als künstlerischer Produktionsleiter für diverse Bühnenprojekte verantwortlich war. Durch sein wachsendes Interesse und seine Leidenschaft für Marketing, Vertrieb und Branding wechselte er die Branche und war vier Jahre als Projektleiter für strategische Markenführung in einer Branding-Agentur tätig, bevor er 2016 zur Boston Consulting Group wechselte. Er schloss sein Diplomstudium für Darstellende Kunst an der Hochschule für Musik und Theater in München ab. Außerdem hat er einen Executive Master in Arts Administration der Universität Zürich und ein Diplom für Kulturmanagement der Fernuniversität Hagen. Seinen Master of Business Administration absolvierte er an der IE Business School in Madrid.