Abschlussarbeit im Bereich Hardware & Digital Technologies, Technologiemanagement und bewertung Sensorintegration ab Juli 2019

Daimler AG

Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller.

Job-ID: 222499
Neben klassischen Forschungs- und Entwicklungsthemen, wie beispielsweise dem Leichtbau, steht die Automobilbranche aktuell vor vielfältigen Herausforderungen in den Bereichen Konnektivität, autonomes Fahren, Mobilitätsservice und Elektrifizierung. Am BMBF-geförderten Forschungscampus ARENA2036 forscht die Daimler AG gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung sowie innovativen Start-Ups an Schlüsseltechnologien für die Mobilität der Zukunft. Ein Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung sensorintegrierter Fahrzeugkomponenten, mit denen sich vielfältige innovative Fahrzeugfunktionen realisieren lassen.

Neben der technischen Entwicklung, stellt insbesondere auch die umfassende wirtschaftliche Bewertung, dieser auch als cyberphysische Systeme bezeichneten Technologie, eine große Herausforderung dar. Aktuell sind relevante Faktoren wie Kosten, Qualität, technologischer Reifegrad und insbesondere auch die Nutzenpotentiale, der durch die Integration erzielten Funktionen, meist nur unzureichend genau bekannt und bestimmbar.

Im Rahmen einer Abschlussarbeit soll daher ein Beitrag zur Entwicklung einer Methodik für die Technologiebewertung innovativer sensorintegrierter Bauteile geliefert werden. Mit klassischen Ansätzen lassen sich die erzielten Nutzenpotentiale meist nur unzureichend genau bewerten. Daher sind zu diesem Zweck bestehende Methoden und Bewertungsansätze zu anzupassen und ggf. neu zu entwickeln. Beispiele für Bewertungsansätze stellen Kosten-Nutzen-Analyse, Nutzwertanalysen und ähnliche Ansätze dar.

Ihre Aufgaben umfassen im Einzelnen:

  • Literaturrecherche zum Stand der Technik sowie Technologiebewertung, Funktionsbewertung, Funktions- und Sensorintegration, Kostenanalysen
  • Erstellung eines Projektplans sowie Definition von Meilensteinen
  • Definition relevanter Kriterien für die Bewertung der Nutzenpotentiale funktionsintegrierter Strukturen
  • Identifizierung verschiedener Ansätze und Methoden der Technologiebewertung
  • Entwicklung eines Ansatzes zur Bewertung der Nutzenpotentiale
  • Validierung der Methodik anhand eines sensorintegrierten Bauteiles
  • Darstellung und Dokumentation der Ergebnisse
  • Zusammenarbeit mit Partner aus Industrie, Forschung sowie dem Start-Up-Bereich

Die endgültige Themenfindung erfolgt in Absprache mit der Hochschule, Ihnen und uns.
Studiengang: Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen, Technologiemanagement, Maschinenbau oder einen vergleichbaren Studiengang
Sprachkenntnisse: Sichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
IT-Kenntnisse: Sicherer Umgang mit MS Office
Persönliche Kompetenzen: Strukturierte und analytische Arbeitsweise, Integrations- und Kommunikationsfähigkeit
Sonstiges: Grundlagen der Betriebswirtschaft (Technologiebewertung, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, Kosten-Nutzen-Analysen) sowie Führerschein und Reisebereitschaft wünschenswert

Die Tätigkeit ist in Vollzeit

Ganz ohne Formalitäten geht es natürlich auch bei uns nicht. Daher bitten wir Sie sich ausschließlich online zu bewerben und Ihrer Bewerbung einen Lebenslauf, aktuelle Immatrikulationsbescheinigung, aktueller Notenspiegel, relevante Zeugnisse (max. Gesamtgröße der Anhänge 6 MB) beizufügen. Weiterführende Informationen zu den Einstellkriterien finden Sie hier. Angehörige von Staaten außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums schicken ggf. bitte Ihre Aufenthalts-/Arbeitsgenehmigung mit. Wir freuen uns insbesondere über Onlinebewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen. Bei Fragen können Sie sich unter SBV-Sindelfingen@daimler.com zudem an die Schwerbehindertenvertretung des Standorts wenden, die Sie gerne nach Ihrer Bewerbung im weiteren Bewerbungsprozess unterstützt.   Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Papierbewerbungen mehr entgegennehmen und es keinen Anspruch auf Rückversand gibt. Fragen zum Bewerbungsprozess beantwortet Ihnen gerne HR Services unter der Telefonnummer  +49 711/17-99544.