Mark Butt

Position: Rechtsanwalt, Partner

Unternehmen: GSK Stockmann

 

Vortragstitel: Von der Gefängniszelle zum Standesamt – what’s next? – LGBT* Rechte gestern, heute und morgen

Inhalt: Im Herbst 2017 ist in Deutschland die „Ehe für alle“ in Kraft getreten, Lesben und Schwule können wie Hetero-Paare heiraten. Es gibt lesbische und schwule Politiker, geoutete Führungskräfte in der Wirtschaft und in jeder größeren Stadt im Sommer einen CSD / Pride Umzug ohne größere Aufregung. Die LGBT* Community wird oft als buntes Partyvolk mit überdurchschnittlicher Bildung und Einkommen wahrgenommen. Ist damit nicht eigentlich alles gut? Müssen wir immer noch über die LGBT* Rechte sprechen?
Ja! Der Vortrag zeigt auf, wie wechselvoll die Geschichte der LGBT* Rechte ist und stellt die Frage, wie es in der Zukunft weiter gehen wird.

Mehr zum Inhalt des Vortrags findest Du in Marks Gastbeitrag in unserem Magazin.

Kurzvita

Mark Butt, Jahrgang 1973, studierte Rechts- und Politikwissenschaften in Regensburg und Aberdeen. Nach kurzer Tätigkeit als Referent im Bayerischen Staatsministerium für Landesentwicklung und Umwelt wechselte er in die Anwaltschaft und ist heute Partner in der Kanzlei GSK STOCKMANN mit Schwerpunkten im Öffentlichen Planungs-, Bau und Umweltrecht.
Mark Butt lebt mit seinem langjährigen Partner in München und ist dort auch politisch aktiv.