Monique Schaumann

ZusammenWachsen: Mit OKRs zu einer gemeinsamen Richtung im Team

OKRs werden in der Regel verstanden als Teil eines methodischen Frameworks für Organisationen, um Innovationen und Wachstum zu unterstützen. In meinem Verständnis sind sie noch viel mehr als das: Sie sind eine wirkungsvolle Intervention, um Unternehmenskultur zu verändern. Wo und wie werden Entscheidungen getroffen über Prioritäten, Ziele und Aufgaben? Wer kann sich dabei einbringen? Wie ist die Verantwortung im Unternehmen verteilt? Wie bringe ich unterschiedliche Perspektiven auf ein Thema zusammen? Und: worum geht es dabei wirklich? Bei der Implementierung bringen OKRs etablierte Prozesse und Routinen durcheinander. Mit dem klaren Fokus darauf, was das Verbindende und Gemeinsame ist, müssen Teams mit den sichtbar werdenden Unterschiedenen und Perspektiven umgehen lernen.
Inhalte: Überblick zum methodischen Framework, die wichtigste Unterschiede zu “traditionellen” Zielsystemen, Einblicke aus den Lernphasen, durch die wir während der Implementierung gegangen sind, weiterführende Gedanken zu Führung (unabhängig davon, ob OKRs dann genutzt werden oder nicht).

Position

Head of People & Culture | commehr GmbH

Kurzvita

Monique ist seit mehr als 10 Jahren in unterschiedlichen People-Rollen unterwegs. Nach langer Zeit in einer großen Organisation arbeitet sie jetzt als Head of People & Culture bei commehr, einem IT-Dienstleister mit etwa 50 Mitarbeitenden. Mit ihrem Team verantwortet sie Recruiting, Onboarding, People Operations, Kulturentwicklung, OKR- und Strategieprozesse sowie Officemanagement. Die Frage von der Vereinbarkeit von Autonomie und Gemeinschaft, dem Raum von Selbstbestimmtheit und Zugehörigkeit, der Spannung zwischen Individuum und Gruppe prägt ihr Denken und die Gestaltung der Prozesse in ihrem Mitwirkungsbereich. Sie ist Erwachsenenbildnerin und hat Ausbildungen in systemischer Prozessbegleitung, integralem Business Coaching und OKR’s.