Muriel Aichberger

Position: Speaker, Trainer, Coach

 

Vortragstitel: Der dritte Geschlechtseintrag kommt – Tipps, Tools und Strategien um am Ball zu bleiben

Inhalt: Wertschätzung und Wertschöpfung sind eng miteinander verknüpft. Ein Arbeitsplatz an dem wir uns selbst akzeptiert fühlen und uns zeigen können, motiviert uns, mehr als nur “Dienst nach Vorschrift” zu leisten. Dadurch wachsen wir über uns hinaus und sind mit uns selbst zufriedener. Ein Unternehmen, das sich für Vielfalt und Akzeptanz einsetzt genießt Vertrauen und Ansehen bei den unterschiedlichsten Zielgruppen und steigert die Lebensqualität seiner Mitarbeiter*innen.

Analyse der Situation:

Was ist eigentlich dieser dritte Geschlechtseintrag? Was heißt die Gesetzesreform? Wen betrifft das und warum? Welche Chancen und Herausforderungen entstehen dadurch für mich im Business?

Tipps und Tricks:

Ideen und Tips zur konkreten (zB sprachlichen) Umsetzung im eigenen Team, im eigenen Unternehmen. Wie vermeide ich eine zu komplizierte Sprache und schaffe gleichzeitig einen inklusiven und positiven Rahmen in dem sich Kolleg*innen, Teammitglieder oder (zB für Teamleiter) meine Mitarbeiter*innen wohlfühlen? Durch eine elegante, nicht-diskriminierende Art zu kommunizieren, können wir starke Teams bzw. Netzwerke bilden. Ich gebe Tools an die Hand um so ein diverses Informationsnetzwerk ganz bewusst zu gestalten. Dadurch kann ich Erfahrungen von anderen nutzen und noch kreativer und ideenreicher arbeiten.

Staying on Top:

2 einfache Methoden um beim Thema “Diversity” am Ball zu bleiben. Viele fühlen sich ja überfordert und denken “irgendwann ist es auch mal genug”, oder “man kanns auch übertreiben”. Ich gebe um das ganze abzurunden noch zwei leichte Ansätze an die Hand wie wir auch wenn der Alltagstrott einsetzt ganz leicht überprüfen, ob wir noch auf der Höhe der Zeit sind und wo wir aufholen sollten.

Mehr zum Inhalt des Vortrags findest Du in Muriels Gastbeitrag in unserem Magazin.

Kurzvita

Muriel Aichberger (34) wohnt in München und engagiert sich für gesellschaftliche Vielfalt, rechtliche Gleichstellung und Chancengleichheit, sowie für Inklusion.

Als Autor, Trainer und Speaker berät er internationale Unternehmen, lehrt an Universitäten, schreibt für Magazine und Online-Publikationen und unterstützt Vereine und LGBTIAQ-Gruppen durch Wissensvermittlung.

Er forscht außerdem als Kunst-, Medien- und Sozialwissenschaftler mit besonderem Fokus auf Männlichkeitsforschung, nicht-binäre Geschlechterforschung und Queer-Studies.