Christoph Schönfelder

 

Position: Praxis: Coach, Berater, Führungskraft. Theorie: Professor für Personal- und Organisationsentwicklung

Einsatzort(e): Nordrhein-Westfalen

Coaching-Erfahrung: 5 Jahre

Schwerpunkte: Führung 4.0, Lustvoll Scheitern, Umgang mit Komplexität und Mehrwahrheiten, Stärken stärken, Potenzial der Muße

Zielgruppen: Studierende, Berufseinsteiger, Angestellte, Führungskräfte, Existenzgründer, Unternehmen

Art des Coachings: Beim Kunden vor Ort, Per Skype, Outdoor-Coaching, Telefonisch, In angemieteten Räumen

Sprache(n): Deutsch

“‘Für mich sind Offenheit, Freimut und struktureller Optimismus zentral.’

Offenheit trägt zur umfassenden und genauen Wahrnehmung der Realität und dadurch zu einem produktiven, chancennutzenden Umgang mit wenig strukturierten offenen Situationen bei.

Freimut reduziert die Angst vor Veränderungen und stärkt damit ein Handeln, das zukunftsträchtige Möglichkeiten neuer, krisenhafter Situationen nutzt, um innovative Lösungswege zu beschreiten.

Struktureller Optimismus lässt sich mit den Worten „Im Zweifel geht es gut“ beschreiben. Er impliziert ein Grundvertrauen in die eigene Stärke und in andere Personen.”